Training1Training2Training4Training3_1

Training

Retriever sind Jagdhunde. Wenn auch natürlich nicht jeder Retriever zur Jagd gehen kann, so sollte aber jeder Retriever beschäftigt werden.
Es gilt:
Retriever aus Arbeitslinien MÜSSEN beschäftigt werden.
Retriever aus Showlinien SOLLTEN beschäftigt werden.
JEDER Hund SOLLTE beschäftigt werden, daher sind bei meinem Training nicht nur alle Retriever sondern Hunde jeder Rasse willkommen!
Damit alle Beteiligten – also sowohl der Hund als auch Frauchen oder Herrchen – SPASS haben, ist ein richtiges Training von entscheidender Bedeutung; „richtig“ im Sinne von „auf Hund und Hundeführer zugeschnitten“.
Denn einen Hund zur Arbeit zu „zwingen“, ist nicht der richtige Weg! Der Hund sollte das „Apportel“ aus Freude finden wollen und nicht mit Druck oder Zwang. Nur dann wird er seinen Anlagen gemäß effizient und freudig arbeiten!
Seit 1990 ist mein Motto: „Der Weg ist das Ziel“! Zu diesem Motto gehören neben dem Spaß für Mensch und Hund immer auch Vertrauen, Konsequenz und vor allem Geduld…
“Geduld bedeutet, dass man immer weitblickend das Ziel im Auge behält,
Ungeduld bedeutet, dass man kurzfristig nicht die Bestimmung begreift.”
Meine Erfahrungen basieren auf einer langjährigen Arbeit mit meinen eigenen Hunden, die ich je nach Alter erfolgreich in allen Klassen der Dummyarbeit, auf jagdlichen Prüfungen und auch auf der Jagd geführt habe und weiterhin führe. Da ich seit 1992 Hundetraining anbiete, habe ich durch die Vielfalt der unterschiedlichsten Charaktere aller Rassen langjährige und wertvolle Erfahrungen sammeln dürfen.
Ich freue mich auf meine Trainingsstunden mit Ihnen; nicht zuletzt, weil sie ein erfrischender Gegensatz zu meinem ebenfalls gern ausgeübten „Schreibtischjob“ sind.

Meine Trainingsangebote:

Wöchentlich biete ich Gruppentraining in wechselndem Gelände und individuell angepassten Leistungsstufen an. Die Gruppen bestehen aus mindestens vier und höchstens sechs Hundeteams und dauern in der Regel je Einheit zwei Stunden.
In meinem Training lege ich sehr viel Wert auf das Ausbilden von Basisfähigkeiten, weil diese die Grundlage für erfolgreiches Führen auf Prüfungen ist. Aufbauend auf viele verschiedene Basisübungen für die jeweilige Leistungsklasse werden immer wieder in gestellten Aufgaben eventuelle Fehler korrigiert. Darüber hinaus gebe ich individuelle Trainingstipps für eigene Übungen zu Hause. So werden Hund und Hundeführer/in Schritt für Schritt aufgebaut und etwaige Schwachstellen abgebaut.
Falls ein Hund aufgrund seines Niveaus noch nicht in ein Gruppentraining passt, wird in Einzelstunden gezielt daran gearbeitet, dass er möglichst bald dazu stoßen kann Hier helfen meine eigenen Hunde zur schrittweisen Gewöhnung und Integration.
Konnte ich Ihr Interesse wecken? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf!